Lonchosphaera spicata


Classification: rads_cenozoic -> Actinommidae -> Excentroconchidae -> Lonchosphaera -> Lonchosphaera spicata
Sister taxa: L. spicata, L. sp.,

Taxonomy

Citation: Lonchosphaera spicata Popofsky 1908
Rank: species
Basionym: Lonchosphaera spicata

Catalog entries: Lonchosphaera spicata

Original description: Medullarschale und netzartige Kortikalschale durch sechs bis zehn oder mehr Stacheln miteinander verbunden. Zwischen beiden Schalen ein deutlicher Zwischenraum. Medullarschale, durch gebogene Spangen gebildet, unregelmäßig rundlich mit sehr weiten unregelmäßig gestalteten Maschen. Von der Medullarschale erheben sich die sechs bis zehn konischen runden, nicht dreikantigen Stacheln, bei jüngeren Exemplaren weniger, bei älteren mehr. In einem bestimmten Abstand von der Medullarschale entspringen Seitenäste, die sich reich verzweigen. Durch die zusammenwachsenden Zweigenden entsteht die Kortikalschale. Die am weitesten nach dem proximalen Stachelende zu stehenden ersten Seitenäste stehen schräg nach der Stachelspitze zu gerichtet, die dicht darüber folgenden weniger schräg, die obersten senkrecht vom Stachel ab, so entsteht um jeden Stachel eine Pvramide von Netzfäden. Die Kortikalschale ist daher am dicksten in ihrer Wandung an den Hauptstacheln, am dünnsten mitten zwischen je drei dieser Stacheln. Da die Seitenäste in gleicher Höhe am Stachel beginnen. dann dicht buschförmig aufeinanderfolgen und in etwa gleicher Höhe wieder aufhören, wird die Gestalt der Kortikalschale ziemlich genau kuglig, auch ist die Oberfläche derselben nicht sehr unregelmäßig und höckrig.
Auf der Kortikalschale erhebt sich eine Anzahl von glatten konischen Beistacheln, die zwei Drittel so lang werden wie die äußeren Enden der Hauptstacheln. Letztere sind außerhalb der Kortikalschale bis zur Spitze zierlich und fein bedornt mit senkrecht vom Stachel abstehenden Zähnchen, welche nach der Spitze zu kleiner werden.
[Medullary shell and lattice cortical shell connected by 6 to 10 (or more) radial beams through an empty space. Medullary shell constituted by curved bars, irregularly roundish in cross-section, and forming very loose irregular meshes. From the medullary shell arise six to ten, conical, round, not three-sided, radial beams, less numerous in juveniles, more in adults. At some interval from the medullary shell, these radial beams branch into apophyses that are also ramified. The connection of these ramifications constitutes the cortical shell. The first ramifications, from the proximal parts to the extremities of the radial beams, are obliquely oriented towards the sharp end of the terminal spine. The following, more numerous, ramifications are less oblique and the upper ones are finally perpendicular to the main spine, so that the resulting meshwork constitutes a pyramid around each beam. The wall of the cortical shell is, thus, thicker near the main spines and thinner between groups of three main spines. As the apophyses appear at the same distance on the different radial beams, develop themselves into a dense, bush-like, succession, and stop their develoment at the same distance, the resulting general shape of the cortical shape appears to be rather spherical, even if its surface is irregular. From the cortical shell arise some smooth conical secondary spines, that are as long as the two-thirds of the external parts of the main spines. Up to their end, these last ones are delicate and with fine, perpendicularly oriented, small teeth, that are smaller towards the end of the spine. (In German. Translated by J.P.C.)]

(Based on 4 specimens) Cortical shell diameter up to 90µm, medullary shell 25-35µm. Length of spines from the medullary shell up 90µm. Distinguishing characters (rw): Von dieser charakteristischen Spezies sind auch eine Anzahl Entwicklungsstadien zur Beobachtung gelangt, von denen eins auf Taf. XXV, Fig. 2 abgebildet wurde. Immer kann man die Art leicht an der unregelmäßigen weitmaschigen Medullarschale und der charakteristischen Stellung der ersten Seitenäste an den Stacheln erkennen. Bei jüngeren Individuen fanden sich weniger Radialstacheln und Beistacheln (letztere oft noch gar nicht), das Netzwerk der Kortikalschale war dann, abgesehen von den kräftigeren Seitenästen. die schräg direkt aus den Stacheln entspringen, erst in wenigen strichdünnen, kreuz- und querliegenden Ästchen angelegt.
Bei einem Tier dieser Art wollte es mir scheinen, als ob drei der von der Medullarschale ausgehenden Hauptstacheln auch in das Innere der Medullarschale eindrängen und dort zusammenstießen (Taf. XXIV, Fig. 2) doch kann das auch durch das wirre Geflecht vorgetäuscht sein.
[A sufficient number of developement stages of this species were observed, one being figured on pl.25, fig.2. This species can always be recognized by its medullary shell with its irregular loose meshwork and the characteristic distribution of the first ramifications on the radial beams. The juvenile forms have less radial beams and secondary spines (often absent), so that the cortical meshwork, appears, excepted the strong branches that are diagonally originating from the radial beams, made of thread-like apophyses, perpendiculary or irregularly linked. In one specimen of this species, I think that three of the radial beams were entering inside the medullary shell and be connected (pl.24, fig.2), but that could just be a false indication related to the complexity of the thick meshwork.]

Description

Biogeography and Palaeobiology

Biostratigraphic distribution

Geological Range:
Last occurrence (top): Extant Data source: Lazarus et al. 2015 - "R age group"
First occurrence (base): within Quaternary Period (0.00-2.59Ma, base in Gelasian stage). Data source: Lazarus et al. 2015 - "R age group"

Plot of occurrence data:

References:


logo

Lonchosphaera spicata compiled by the radiolaria@mikrotax project team viewed: 31-5-2020

Taxon Search:
Advanced Search

Short stable page link: http://mikrotax.org/radiolaria/index.php?id=204566 Go to Archive.is to create a permanent copy of this page - citation notes



Comments (0)

No comments yet on this page. Please do add comments if you spot any problems, or have information to share

Add Comment

* Required information
1000
Captcha Image
Powered by Commentics