Catalog - Truncorotalia marginodentata aperta

CATALOG OF ORIGINAL DESCRIPTIONS: Truncorotalia marginodentata subsp. aperta Gohrbandt 1963

This page provides data from the catalog of type descriptions. The catalog is sorted alphabetically. Use the current identification link to go back to the main database.


Higher levels: pf_cat -> T -> Truncorotalia -> Truncorotalia marginodentata aperta
Other pages this level: T. crassula complanata, T. gabrieliani, T. marginodentata aperta, T. pseudocrassa hybrida, T. sphericomiozea capitona, T. tosaensis acrotenes, T. truncatulinoides nana

Truncorotalia marginodentata aperta

Citation: Truncorotalia marginodentata subsp. aperta Gohrbandt 1963
Rank: sub-species
Type locality: Near Oberndorf bee Salzburg, Austria. Station 192: NNW Bauerstatt, am Jagdsteig unterhalb der Frauengrube, ca. 40 m westlich Wasserfall; kleiner, grabenartiger Anriß (siiehe TRAUB 1953, S. 11). 47.93N; 13.00E
Type age (chronostrat): Paleozän, Zorne E.
Type sample (& lithostrat): Station 63/2/192/8 (Go)
Type specimens: Tal 5, Fig. 10—15; Holotypus: Acq. Nr. 454/1962 (Taf. 5, Füg. 13—15). Paratypoide: Acq. Nr. 455/1962; 456/1962.
Type repository: Vienna; NHM
Described on page(s) : 63

Current identification/main database link: Morozovella marginodentata (Subbotina 1953)


Original Description
Diagnose : Eine Unterart von Truncorotalia marginodentata miit folgenden Besonderheiten: Der letzte Umgang aus 5 Kamimiern bestehend, Umbilicus weit, offen, viertieft.

Beschreibung : Gehäuse troehiospiral, bikonvex; Spiralsöite schwach konvex, Umbilicalseite etwas stärker konvex; auf der Spiralseite ca. 2 Windungen sichtbar, die 5 Kammern diets letzten Umganges sehr schnell an Größe zunehmend; Umbilicus wait, offen, vertieft; Axialperipherie scharf, mit einem breiten, stacheligem Kiel; Äquatoriialperipherie gelappt; Suturen der Spiralseite gebogen, aus sehr niedleren, verwaschenen Knötchen bestehend; Suturen der Umbicalslelite radial, gerade, vertieft; Gehäuisewand feinporig, Oberfläche der Spiralseite glatt, der Umbilicalseite etwas rauh; Mündung schlteftörimig, interiio-marginal und extmumbilicäl-uinbdllcal gelegen.

Size: Durchmesser: 0.36 mm; Höhe: 0.16 mm.

Etymology: apertus (lat.) = offen; nach dem großen^ offenen Umbilicus.

Extra details from original publication
Bemerkungen : Es ist eine gewisse Variabilität der Gehäuse festzustellen. Während adulte Formen, wie der Holotypus;, eine sehr stark abgeflachte Umbilicalseite und einen weiten Nabel aufweisen, ist der Umbilicus bei juvenilen Gehäusen ziemlich geschlossen und die Umbilicalseite stärker konvex (s. Taf. 5, Fig. 10—12). Auf Grund dies breiten, stacheligen Kieles, sowie der relativ geringen Wölbung der Umbilicalseite und der schnellen Größenizurüähme der Kammern stellt diese neue Form eine Unterart von Truncorotalia marginodentata dar. Zusammen mit der neuen Unterart treten überdies auch Gehäuse der typischen Art auf.

Von Truncorotalia marginodentata marginodentata ist die neue Unterart durch die größere Zahl von Kamimiern im letzten Umgang und den weiten, offenen Umbilcius unterschieden. Truncorotalia marginodentata aperta n. ssp. ist am ähnlichstem Glohorotalia (= Truncorotalia) formosa gracilis von BOLLI (1957 b), die jedoch von unseren adulten Gehäusen« durch eine stärker konvexe Umbilicalseite, geschlosseneren Umbilicus und schmäleren peripheren Kiel unterschieden ist, während die juvenilen Formen, stärkere Ähnlichkeiten mit Truncorotalia formosa gracilis aufweiseni, jedoch einen breiteren, stacheligen Kiel besitzen.

References:

Gohrbandt, K. (1963). Zur Gliederung des Palaeogen im Helvetikum nordlich Salzburg nach planktonischen Foraminiferen. Mitteilungen der Geologischen Gesellschaft in Wien. 56(1): 63-. gs


logo

Truncorotalia marginodentata aperta compiled by the pforams@mikrotax project team viewed: 21-9-2021

Taxon Search:
Advanced Search

Short stable page link: https://mikrotax.org/pforams/index.php?id=132380 Go to Archive.is to create a permanent copy of this page - citation notes



Comments (0)

No comments yet on this page. Please do add comments if you spot any problems, or have information to share

Add Comment

* Required information
1000
Captcha Image
Powered by Commentics