radiolaria - rads_cat - Larcopyle spongiosa

CATALOG OF ORIGINAL DESCRIPTIONS: Larcopyle spongiosa Dreyer 1890

This page provides data from the catalog of type descriptions. The catalog is sorted alphabetically. Use the current identification link to go back to the main database.


Higher levels: rads_cat -> L -> Larcopyle -> Larcopyle spongiosa
Other pages this level: L. augusti, L. bucerum, L. buetschli chenmuhongi, L. buetschlii, L. buetschlii orion, L. drieschii, L. eccentricanoides, L. eccentricum, L. faustae, L. herbstii, L. labyrinthusa, L. molle, L. nebulum, L. peregrinator, L. polyacantha amplissima, L. polyacantha titan, L. pulchella, L. spongiosa, L. weddellium

Larcopyle spongiosa

Citation: Larcopyle spongiosa Dreyer 1890
Rank: species
Type specimens: pl.20, figs.28,28a
Type repository: No information given
Described on page(s) : p.511, 548
Family (traditional): Litheliidae
Family (modern): Larnacillidae

Current identification:


Original Description
Die scheibenförmige Schale ist wie bei der vorhergehenden Form kreisrund und ziemlich stark bikonvex gewölbt. Die innere Struktur ist unregelmäßig und scheint auf dem Wege der Auflösung begriffen zu sein. Im Centrum ist zunächst allem Anscheine nach eine große larnacillaförmige Markschale vorbanden, dieselbe ist auch schon merklich unregelmäßig; in noch höherem Grade gilt dies aber von der von der Letzteren ausgehenden Spirale, welche, schon in hochgradiger degenerativer Auflösung begriffen, nur noch undeutlich erkennen läßt, daß ihre einzelnen Partieen von einer einfachen Spirale herstammen. In der ganzen Scheibe verstreut sind hin und wieder ganz schwache Reste von Radialbalken zu erkennen. Der äußere Schalenmantel zeigt auch schon deutliche Hinneigung zu spongiöser Degeneration, seine Poren sind ganz unregelmäßig rundlich, im Durchschnitt 2-3mal sö breit wie die Zwischenbalken. Das Pylom ist von mittlerer Größe und von kurzen unregelmäßigen Zähnchen umrahmt. Es zeichnet sich wenig vor dem übrigen Schalenrande aus und ist daher bei der Beobachtung leicht zu übersehen.

Durchmesser der Scheibe: 0,130. Breite der Form: durchschnittlich 0,005, der Balken: 0,002, des Pyloms: 0,032. Länge der Zähnchen des Pylomrandes: ca. 0,005.

Editors' Notes
[Description: "der vorhergehenden Form" refers to L. drieschii Dreyer, 1890.]

References:

Dreyer, F (1890). Morphologische Radiolairenstudien. Die Tripoli von Caltanisetta (Steinbruch Gessolungo) auf Sizilien. Jenaische Zeitschrift für Naturwissenschaft. 17: 471-548. gs


logo

Larcopyle spongiosa compiled by the radiolaria@mikrotax project team viewed: 8-12-2021

Taxon Search:
Advanced Search

Short stable page link: https://mikrotax.org/radiolaria/index.php?id=251544 Go to Archive.is to create a permanent copy of this page - citation notes



Comments (0)

No comments yet on this page. Please do add comments if you spot any problems, or have information to share

Add Comment

* Required information
1000
Captcha Image
Powered by Commentics