CATALOG OF ORIGINAL DESCRIPTIONS: Tripospyris biloculata Popofsky 1908

This page provides data from the catalog of type descriptions. The catalog is sorted alphabetically. Use the current identification link to go back to the main database.


Higher levels: rads_cat -> T -> Tripospyris -> Tripospyris biloculata
Other pages this level: T. angulata, T. bicornis, T. biloculata, T. byzantina, T. capellinii, T. capitata, T. conifera, T. cortina, T. cortiniscus, T. crassipes, T. diadema, T. diomma, T. dubia, T. eucolpos, T. furcata, T. galea, T. hexomma, T. karakumensis, T. mutinensis, T. sacramentoensis, T. semantidium, T. semantis, T. semantrum, T. tessaromma, T. triplecta, T. brevipes

Tripospyris biloculata

Citation: Tripospyris biloculata Popofsky 1908
Rank: species
Type specimens: pl.30, fig.7
Type repository: No information given
Described on page(s) : p.269
Family (traditional): Trissocyclidae
Family (modern): Triospyridae

<% linkedspecs %>

Current identification:


Original Description
Schale biskuitförmig mit deutlicher sagittaler Einschnürung. Der einschnürende Ring deutlich und breit erkenntlich. Basalplatte mit zwei großen Poren und drei Füßen (Cortinarfüßen), d.h. stachelartigen Anhängen besetzt. Ein besonders gestalteter „Caudal“ - Fuß (in der Abbildung der mittelste) und zwei paarweis gleichgestaltete „Pectoral" - Füße. Der Caudalfuß, welcher in der Seitenansicht beim Anblick auf die Einschnürung als Fortsetzung des einschnürenden Ringes erscheint, ist mit einer erhabenen Leiste versehen, also anscheinend dreiflüglig, wie auch die Pectoralfüße. Von letzteren unterscheidet er sich aber dadurch, daß von seiner Spitze nach dem Köpfchen noch zwei paarweis gleiche Skelettbögen mit einem nach außen gerichteten Zahn verlaufen. In der Mitte der Faszialplatte, auf die man bei Ansicht auf die Einschnürung blickt, liegen drei Paar große Poren, paarweis angeordnet, welche den in der Wandung liegenden Ring begleiten. Der übrige Teil der Schale ist von großen Poren durchsetzt, deren Durchmesser sehr verschieden ist; sie sind von unregelmäßig runder Form. Auf dem Ring verläuft eine sehr du une erhabene Leiste. Auf dem Kopf sitzt ein kurzes schmales dornartiges Apikalhorn, welches kaum ein Viertel so lang ist wie die Füße.
Maße: Höhe der Schale (bei der Einschnürung gemessen) 0,07 mm, größte Breite 0,116 mm, Länge der Füße 0,03 mm, Länge des Apikalhornes bis 0,002 mm.

Editors' Notes
[Synonymized with Triceraspyris antarctica by Riedel 1958]

References:

Popofsky, A (1908). Die Radiolarien der Antarktis (mit Ausnahme der Tripyleen). Deutsche Sudpolar-Expedition 1901-1903, Zoologie. 10(3): 183-305. gs


logo

Tripospyris biloculata compiled by the radiolaria@mikrotax project team viewed: 14-4-2021

Taxon Search:
Advanced Search

Short stable page link: https://mikrotax.org/radiolaria/index.php?id=253053 Go to Archive.is to create a permanent copy of this page - citation notes



Comments (0)

No comments yet on this page. Please do add comments if you spot any problems, or have information to share

Add Comment

* Required information
1000
Captcha Image
Powered by Commentics